Drucken

Audiothek

Hier finden Sie Audioaufzeichnen unserer Veranstaltungen.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
1 - 30 von 64 Ergebnissen

Errektionsstörungen stellen für viele Männer ein unüberwindlich scheinendes Problem dar. Was tun?

5,00 *

Einmal wird behauptet, Männer seien gewalttätige Wüstlinge. Das andere mal liest man in Fachzeitschriften, daß der durchschnittliche Mann eher antriebsschwach sei und sich in der Leere der Lebenswüste befindet.

5,00 *

Unterwegs zu neuen Partnerschaftsmodellen Früher hieß es so: Irgendwo auf der Welt ist das passende Gegenstück zu mir.

5,00 *

Angeblich passen Männer und Frauen nicht zusammen, angeblich bestimmen Gene und Hirnstrukturen über ihr Verhalten. Was ist dran an den evolutionspsychologischen Thesen?

5,00 *

Die Wiederentdeckung männlicher Schöpferkraft. Wie weit sind wir selbst Schöpfer unserer Realität und können wir die Dinge, die uns im Alltag begegnen mit eigener Gedankenkraft verändern?

5,00 *

Kraft + Konzentration mit dem Yoga-Lehrer der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft Männersache: ursprünglich wurde Yoga in Indien von Männern praktiziert, um über den Körper zu höherer geistiger und spiritueller Stärke zu gelangen.

5,00 *

Aktuelles zur Prostatakrebsfrüherkennung Prostatakrebs ist der häufigste bösartige Tumor bei Männern - Einer von vier Betroffenen stirbt daran. Dabei ist dieser Krebs heilbar, wenn er früh genug erkannt wird.

5,00 *

Die Mission maskuliner Spiritualität Wie kann der postmoderne Mann zu seinem spirituellen Kern finden? Wie erweckt der Mann von heute seine wahre Innerlichkeit – jenseits von Klischees?

5,00 *

Was ist Andrologie? Was leistet diese noch junge Disziplin? Gibt es die sogenannten Wechseljahre auch bei Männern? Falls ja, was muss man sich darunter vorstellen? Wie geht man damit um?

5,00 *

Die Entstehung der Realität. Schamanen und Quantenwissenschaftler sind sich einig wie nie: Unser aktueller Bewusstseinszustand bestimmt die Wahrscheinlichkeiten der Ereignisse unserer unmittelbaren Zukunft.

5,00 *

Wenn wir krank sind, wünschen wir uns Gesundheit. Doch Krankheit ermöglicht mehr, Krankheit ermöglicht Heilung. Gesundung und Heilung meinen nicht das Gleiche.

5,00 *

Essen ist viel mehr als „nur Ernährung“! Das Essverhalten ist überwiegend emotional reguliertes Verhalten, das gegen vernünftige Argumente und richtige Ernährungsrat-schläge resistent ist.

5,00 *

Neben Rauchen, Übergewicht und Bewegungsmangel, wirken vor allem psychische Belastungen und negatives Stresserleben kränkend auf das Herz. Welche psychologischen Strategien helfen, um mit positiver Motivation besser zu leben?

5,00 *

Ursachen und Konsequenzen der Schulstatistiken und Forschungsergebnisse zeigen klar, dass der Leistungsabstand der Jungen zu den Mädchen dramatisch angewachsen ist.

5,00 *

Eine Studie zeigt, dass 88 % der deutschen Männer Angst vor Frauen und 84 % Angst vor Potenzversagen haben.

5,00 *

Jenseits von leichtgläubiger Esoterik berichtet der Referent von seinen lebensbedrohenden Krisen und der Verwandlung derselben in eine Kraftquelle und spirituelle Haltung, die auch im Alltag Bestand hat.

5,00 *

Väter wollen erfolgreich sein - im Beruf und zunehmend auch in der Familie. Wie können (scheinbare) Widersprüche aufgelöst werden? Mit welchen Strategien können die beruflichen und privaten Ziele und Karrierewege vereinbart werden?

5,00 *

... betrifft nahezu jeden Mann mit zunehmendem Alter. Aufgrund der unterschiedlich ausgeprägten Schweregrade der Erkrankung gibt es eine breite Palette an möglichen Therapieformen.

5,00 *

Zu den großen Gesundheitsrisiken gehören Gewaltübergriffe, denen Jungen und Männer ausgesetzt sind. Vorgestellt wird eine im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend durchgeführte Pilotstudie.

5,00 *

Welche langfristigen Auswirkungen und Folgen hat die moderne Ernährung (=Nahrungs- mittel aus Fabriken) auf die Gesundheit des Menschen? Welche Konsequenzen folgen beispielsweise dem fabriksmäßigen Fischfang?

 

5,00 *

Ungeschriebene Lebensregeln dieser Art sind Ursache für ein gestörtes Verhältnis im Umgang mit Geld. Es wird dafür plädiert, Vermögensbildung eigenverantwortlich in die Hand zu nehmen und die persönlichen Fähigkeiten dafür zu aktivieren.

5,00 *

Immer schon war der Held Leitbild des Mannes. Auch heute entfaltet dieser Archetyp noch seine starke Wirkung - leider oftmals auf einseitige und damit destruktive Weise.uns?

5,00 *

Unter dem Burn-out-Syndrom versteht man einen chronischen Erschöpfungszustand mit Krankheitsgefühl, der länger als sechs Monate andauert.

5,00 *

Schnarchen kann ein gesundheitlicher Risikofaktor sein. Wie unterscheidet man jedoch das harmlose Schnarchen vom krankhaften? Welche Folgen zeitigt die so genannte obstruktive Schlafapnoe?

 

5,00 *

Stress-Situationen in der Arbeit oder im Alltag aktivieren im Menschen Energien, die eigentlich hilfreich sein könnten, um schwierige Situationen zu bewältigen. Oft gehen wir nicht intelligent genug mit den damit zusammenhängenden Emotionen um.

5,00 *

Die Jungen in der Schule geraten immer stärker in die Diskussion. Oft allerdings in der Rolle des Sündenbocks, des Verursachers von Gewalt und Disziplinproblemen.

5,00 *

Seit über 70 Jahren wird in Deutschland mit dem pauschalen Versprechen "früh erkannt = geheilt" für die Krebsvorsorge geworben. Für viele Untersuchungen, ist ein Nutzen jedoch nicht belegt.

5,00 *

Auf was sollten Männer im Umgang mit sich selbst besonders achten?

Dr. med. Greif Sander, Facharzt für Psychiatrie, Hannover
Vortrag vom 25.11.2006
ConventionCenter, Messe Hannover

5,00 *

"Die meisten Scheidungen sind überflüssig. Die Beziehung, die Sie gerade haben, ist die beste, die Sie kriegen können - machen Sie etwas daraus!"

5,00 *
*
Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten.
1 - 30 von 64 Ergebnissen